PolyArtStudio PolyArtStudio PolyArtStudio PolyArtStudio PolyArtStudio PolyArtStudio

"Meine Menschen sind aus Stein"




Das Leben und Leiden der Camille Claudel

Eine Installations-Performance in Gestalt eines graphischen Raumdramoletts mit Musik & einer lebenden Skulptur

frei nach dem Roman „Der Kuß“ von Anne Delbée
dramatisch eingerichtet von Ches Themann

Camille Claudel & Grafik: Christine Osterberger
Musik & diverses Instrumentarium: Kajsa Boström-Reich
Regie & Raumgestaltung: Ches Themann

Freitag, 4. Oktober 2019

19:30 Uhr
im PASS,
3071 Böheimkirchen, Hochfeldstr. 21

Egalité – Liberté – Fraternité.

Im Jahr 1 nach dem Gedenkjahr für Frauenrechte ein Abend über eine Künstlerin aus der voremanzipatorischen Zeit – zermalmt zwischen zwei übermächtigen Männerkolossen. Schwester des Dichters Paul Claudel einerseits, Schülerin, Muse und Geliebte von Auguste Rodin andererseits. Mit der potenziellen Gefahr, besser zu sein als alle beide. Sie revolutionierte die Stilistik der Bildhauerei – ihre Figuren sprangen fast aus dem Stein heraus – und endete in einer geschlossenen Psychiatrie.

Sie schlug sich ihren Weg durch den emotionalen Dschungel ihres Lebens und der Gesellschaft mit Hammer und Meißel. Der Theaterabend wagt den Versuch, dabei das seelische Innenleben ihrer Steinfiguren freizulegen und hör- und sichtbar zu machen.

Das Innenleben aller ihrer Figuren – derer aus Stein und derer aus Fleisch & Blut.


veröffentlicht am 12.04.2019